Zeitmodelle

Start  Zurück  Weiter

Der kleinste Bestandteil eines Zeitmodells ist das 'Tagesmodell'. Hier können maximal 9999 verschiedene Tagesmodelle angelegt werden. In der Praxis genügen aber meist 5-6 verschiedene.

 

Beispiel:

 

Die 'normale' Arbeitszeit beginnt Wochentags um 07:00. Mo-Do wird bis 16:00 gearbeitet, Fr nur bis 12:30. Hierfür werden 2. Tagesmodelle gebraucht:

 

1.) Mo-Do

07:00 - 08:59   Normale Arbeitszeit

09:00 - 09:09   Pause

09:10 - 11:59   Normale Arbeitszeit

12:00 - 12:59   Pause

13:00 - 15:59   Normale Arbeitszeit

2.) Fr

07:00 - 08:59   Normale Arbeitszeit

09:00 - 09:09   Pause

09:10 - 12:29   Normale Arbeitszeit

 

Wenn im Betrieb andere reguläre Zeiten ebenfalls vorkommen, müssen auch diese abgebildet werden.

 

3.) (Büro, Teilzeit)

08:30 - 09:44   Normale Arbeitszeit

10:00 - 10:14   Pause

10:15 - 12:30   Normale Arbeitszeit

 

4.) (Reinigung)

17:00 - 18:29   Normale Arbeitszeit

 

 

Die Tagesmodelle werden zu einem 'Wochenmodell' zusammengefasst

 

Z.B. Wochenmodell Produktion

Tagesmodell Montag       Mo-Do

Tagesmodell Dienstag     Mo-Do

Tagesmodell Mittwoch     Mo-Do

Tagesmodell Donnerstag   Mo-Do

Tagesmodell Freitag      Fr

Tagesmodell Samstag      (keines)

Tagesmodell Sonntag      (keines)

 

Wochenmodell Reinigung

Tagesmodell Montag       (keines)

Tagesmodell Dienstag     Reinigung

Tagesmodell Mittwoch     (keines)

Tagesmodell Donnerstag   (keines)

Tagesmodell Freitag      Reinigung

Tagesmodell Samstag      (keines)

Tagesmodell Sonntag      (keines)

 

 

 

Schliesslich wird ein Jahresmodell aus den 52 bzw. 53 Wochenmodellen zusammengesetzt.

 

Jedem Mitarbeiter wird dann ein Jahresmodell zugeordnet.