Zeitausgleich

Start  Zurück  Weiter

Wenn Sie mit Gleitzeit arbeiten, muss der Mitarbeiter die Möglichkeit haben ein Zeitguthaben konsumieren zu können.

Sie benötigen dafür eine Zeitart mit der  Gruppe'Zeitausgleich'.

 

zeitart2

 

Stempelungen auf diese Zeitart vermindern dann den Stand des Gleitzeitkontos. Wenn der Mitarbeiter früher geht oder später kommt muss er nur am BDE-Terminal den Zeitausgleich stempeln.

Kommt der Mitarbeiter einen oder sogar mehrer Tage gar nicht in den Betrieb können Sie eine Serienstempelung wie bei 'Urlaube eintragen' verwenden.

 

Bekommt der Mitarbeiter ein Zeitguthaben ausbezahlt, müssen Sie direkt das Zeitkonto des Mitarbeiters ändern.